05. Februar 2014

Ras†platz: Ein spiritueller Begleiter durch die Fastenzeit 2014

Am Rand der viel befahrenen Autobahn steht ein Hinweisschild „Rastplatz“. Ich nehme die Einladung an, verlasse die Überholspur, mache eine kurze Auszeit bevor ich meine Fahrt fortsetze. Rastplätze an der Autobahn wie auch auf unserem Lebensweg sind wichtige Orte. Sie geben uns die Möglichkeit unseren Alltag zu unterbrechen, eröffnen uns neue Perspektiven und helfen uns, neue Kräfte für den weiteren Weg zu sammeln.

Der spirituelle Begleiter durch die Fastenzeit 2014 möchte, wie der Name sagt, ein solcher Rastplatz sein. An den Fastensonntagen und den besonderen Tagen in der Fastenzeit erhalten Sie per E-Mail einen kurzen Impulstext der zum Rast machen einlädt und Anregungen zum Nachdenken gibt.
Sie wollen dabei sein?

Dann senden sie bis zum 26. Februar eine E-Mail an Pastoralreferentin Natalie Bauer