16. August 2013

Firmlinge übergaben großzügige Spende für krebs- und leukämiekranke Kinder

Unser Bild zeigt die Firmlinge bei der Übergabe des Spendenschecks. Mit von der Partie aus der Politik Julia Klöckner, Hans-Josef Bracht und der ehemalige Reckweltmeister Eberhard Gienger

Die Firmlinge der Pfarreiengemeinschaft Oberwesel im Dekanat St. Goar hatten für die „VOR-TOUR der Hoffnung“, die auch in diesem Jahr unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“ stand, Spendengelder für krebs- und leukämiekranke Kinder gesammelt.

Auf der Loreley überreichten sie die gesammelten Spenden in Höhe von 4.546,54 € den Veranstaltern der „VOR-TOUR der Hoffnung“. Es war überwältigend wie viele Radler, darunter viele Prominente aus Politik und Sport den Firmlingen für die gelungene Aktion dankten und sie motivierten sich auch weiterhin für soziale Projekte zu arrangieren.

Die Firmlinge mussten Rede und Antwort stehen, ein kleiner Film wurde über sie gedreht und ein Lied mit Sänger Chris Bennett angestimmt. Anschließend verfolgten sie den ehemaligen Reckweltmeister Eberhard Gienger bei seinem Sprung aus den Wolken.

Spaß und Fun stand nach einem gemeinsamen Mittagessen auf dem Programm. Auf der Sommerrodelbahn auf der Loreley ging`s bergab. Dem Betreiber ein herzliches Dankeschön, der die Freikarten spendierte.

Im Glauben gestärkt, zufrieden, etwas für andere kranke Kinder getan zu haben, ging es nachmittags wieder nach Hause.

Die Firmlinge wollen alle ermutigen, mit offenen Augen und einem mitfühlenden Herz durchs Leben zu gehen und unseren Mitmenschen unsere Hilfe anzubieten.

Jede noch so kleine Geste, – ob durch eigenes Engagement, finanzielle Unterstützung, ein aufrichtiges Lächeln oder nur etwas Zeit zum Zuhören, – fließt in Energie und Kraft, im Glaube mit Gott verbunden, wieder zurück.

Die Firmlinge werden auf jeden Fall der Sache treu bleiben, sie bedanken sich bei allen großzügigen Spendern und freuen sich auf ihre Firmung am 07.und 08. September 2013 in St. Goar und Oberwesel durch den Trierer Weihbischof Jörg Michael Peters.