06. Oktober 2009

Die Mainzer Hofsänger singen für den Hochaltar

Der Vorstand des Fördervereins zur Erhaltung des Hochaltars in der katholischen Pfarrkirche zu St. Goar gibt Gas. Jetzt wurde ein Sponsor gefunden, der einen Auftritt der Mainzer Hofsänger in St. Goar für den guten Zweck ermöglicht. Mit dieser Meldung wartete Walter Mallmann, Vorsitzender des eigens gegründeten Vereins, anlässlich der jüngsten Vorstandssitzung seines engagierten Teams auf, das mit einer Serie von Benefiz-Veranstaltungen diejenigen finanziellen Mittel aufbringen möchte, die nicht durch kirchliche, staatliche oder sonstige Förderungen gedeckt werden. Die nicht weiter aufschiebbaren Maßnahmen zur Erhaltung der kostbaren Gemälde und des Altars sollen in diesem und im nächsten Jahr durchgeführt werden. Die Gesamtkosten sind auf über 40.000 Euro veranschlagt.

Nach einer eindrucksvollen Lesung der Heimatschriftstellerin Gerda Heidelmann folgt am Samstag dieser Woche um 19.30 Uhr in der Rheinfelshalle eine Biblische Weinprobe, im November der musikalische Auftritt der Kreismusikschule und am vierten Advent ein Weihnachtskonzert des Musikvereins St. Goar. Danach ergänzen die Mainzer Hofsänger das für den guten Zweck vorgesehene kulturelle Geschehen in der Rheinfelsstadt. Pastor Manfred Weber freut sich riesig auf den Auftritt des weltbekannten Ensembles in seiner Kirche.