03. Juni 2009

Andreas Steinhöfel: RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN

Preisträger 2009 des Kath. Kinder- und Jugendbuchpreises
Der 11-jährige Rico wohnt mit seiner Mutter in einem Mietshaus in Berlin Kreuzberg. Er bezeichnet sich selbst als “tiefbegabt”. Er ist ein bisschen langsam im Denken, v.a. wenn viele Dinge gleichzeitig passieren, entsteht schnell ein großes Durcheinander in seinem Kopf. Außerdem verläuft er sich ständig, da er Rechts und Links einfach nicht unterscheiden kann. Deshalb besucht er ein Förderzentrum. Doch Rico wächst über sich hinaus, als er Oskar, seinen neuen hochbegabten Freund, aus den Fängen eines Kidnappers befreien muss. – Wunderbar Steinhöfels Schil-derungen des “Milieus” und seiner Menschen. Mit Rico ist ihm ein wahrer Antiheld gelungen, der mit viel Fröhlichkeit und Witz von den Geschehnissen berichtet. Ein erstklassiges Lesevergnügen für Jung und Alt! (Borro-Rezension)
Auch als Hörbuch in unserer Bücherei vorhanden!

Ebenfalls in unserem Bestand befindet sich der Nachfolgeband „RICO, OSKAR UND DAS HERZGEBRECHE“